deutsch  
| A A A | Kontakt | Anfahrt |   Suche  
WAL

Trinkwasserverbrauch erreicht erneut Spitzenwerte

Das Jahr 2018 dürfte ein Rekordjahr nicht nur für die Winzer sondern auch für die Wasserversorger werden: "Bereits an mehr als 50 Tagen wurde die 30.000 Kubikmeter Marke überschritten. Das gab es zuletzt 2006. Im gesamten letzten Jahr gab es insgesamt nur 25 Tage mit jeweils knapp über 30.000 Kubikmetern." so Dr.Roland Socher, Verbandsvorsteher des Wasserverbandes Lausitz-WAL, Senftenberg. "Wassermangel ist nicht zu befürchten. Die Grundwasservorräte sind gut und schier unerschöpflich gefüllt. Allerdings stoßen wir trotz des guten Zusammenwirkens mit dem Wasserwerk der LEAG in Schwarze Pumpe und auch den Versorgungsbetrieben Hoyerswerda an unsere Kapazitätsgrenze von 40.000 Kubikmetern am Tag." Bei den aktuellen hochsommerlichen Termperaturen verdoppeln sich insbesondere in den vom Bergbau betroffenen Regionen um Senftenberg, Lauchhammer und Großräschen die Abnahmemengen. Der Grund dafür ist schnell gefunden: Während in den südlichen Kommunen des WAL-Versorgungsbereiches Hausbrunnen für die Gartenbewässerung mit guter Wasserqualität Gang und Gebe sind, ist das Grundwasser in der ehemaligen Bergbauregion meist nur recht tief zu finden und dann sehr eisenhaltig. In der Gemeinde Großthiemig im südlichsten Zipfel des WAL werden recht konstant ca. 120 Kubikmeter Wasser täglich abgenommen, auch in der größten Trockenheit kaum mehr.
"In enger Abstimmung mit unseren Partnern trotzen wir dem Sommerhoch. Als Betriebsführer sorgen wir dafür, dass das Wasserwerk Tettau seit Wochen an seiner Leistungsgrenze arbeitet und die Trinkwasserbehälter regelmäßig gut gefüllt sind. Falls das Wasser wider Erwarten doch einmal nicht fließen sollte, steht unser Bereitschaftsdienst rund um die Uhr zur Verfügung, die Versorgung wieder herzustellen", betont Stefan Voß, Geschäftsführer der WAL-Betriebsführungs GmbH.

Ansprechpartner für die Presse: Ulf Riska
Unternehmenskommunikation Wasserverband Lausitz Betriebsführungs GmbH (WAL-Betrieb)

 


 


Impressum  |  Disclaimer  |  Datenschutzerklärung  |  © Wasserverband Lausitz Betriebsführungs GmbH